FDP Detmold spendet Beamer an den Arbeiter-Samariter-Bund

/, FDP Detmold, Stadtverband/FDP Detmold spendet Beamer an den Arbeiter-Samariter-Bund

FDP Detmold spendet Beamer an den Arbeiter-Samariter-Bund

Am 14.09.2015 hat die Fraktion zusammen mit einigen Mitgliedern der FDP-Detmold und dem FDP-Landtagsabgeordneten Marc Lürbke, innenpolitischer Sprecher seiner Fraktion, bei einem Besuch in der Notunterkunft an der Adenauerstraße über die aktuelle Situation informiert. Die Freien Demokraten wurden geführt durch Tabea Beer vom Arbeiter-Samariter-Bund und von Werner Holtmann, dem Koordinator der ökumenischen Ehrenamts-Initiative zur Betreuung der Geflüchteten.

Auf die Frage von Ulrich Bartnick, Vorsitzender FDP-Detmold, was denn noch wichtiges für die Betreuung fehlt, nannte Frau Beer einen großen Wunsch. Ein Beamer würde an erster Stelle der Liste stehen um hier den Geflüchteten im „Café Welcome“ der Unterkunft Nachrichten und Unterhaltung zu bieten.

Auf Vorschlag von Ulrich Bartnick wurde mit den vier anwesenden Vorstandsmitgliedern, Trappmann, Bartnick, Kahle und Rödding eine kurze unbürokratische Abstimmung über eine Sachspende zwecks Beamer geführt.

Dem Wunsch entsprechend wurden die Kosten, durch den anwesenden Vorstand, nach Rücksprache mit dem Schatzmeister, einstimmig genehmigt und beschlossen, dass die FDP Detmold den Beamer spendet.

Der Beamer konnte am 29.09.2015 im „Café Welcome“ an Frau Beer übergeben werden.

Von | 2015-10-04T11:58:05+00:00 01. Oktober 2015|Detmold, FDP Detmold, Stadtverband|

Hinterlassen Sie einen Kommentar