Nicht nur über Gerechtigkeit reden, sondern auch gerecht handeln!

/, Detmolder Rat, FDP Detmold, Ratsfraktion/Nicht nur über Gerechtigkeit reden, sondern auch gerecht handeln!

Nicht nur über Gerechtigkeit reden, sondern auch gerecht handeln!

Frei nach diesem Motto setzen sich die Liberalen in Detmold für eine spürbare Entlastung von Eltern mit KiTa-Kindern in der Residenzstadt ein.

Aus diesem Grund hat die FDP-Fraktion einen Antrag an den Rat der Stadt Detmold gestellt, der zu einer kleinen, aber spürbaren Entlastung für Eltern führt und der darüber hinaus einen Umstand abschaffen soll, der von vielen als ungerecht empfunden wird.

Der Antrag der FDP-Ratsfraktion im Wortlaut:
Der Rat der Stadt Detmold beschließt, die KiTa-Gebühr für alle Kinder, die erstmals eine KiTa besuchen, im ersten Monat des ersten KiTa-Jahres zu erlassen.

„Da die allermeisten Kinder ihre KiTa-Zeit nicht direkt und im vollen Umfang am 01. August, sondern erst im Laufe des Monats antreten, ist es schlicht nicht zu erklären, warum die Eltern bereits am Ersten des Monats die volle Gebührenlast tragen sollen, obwohl sie nicht die volle Leistung bekommen“, betont der Sachkundige Bürger und Mitglied im Jugendhilfeausschuss, André Kahle.

Kahle weiter: „Wir alle wollen aus organisatorischen Gründen und natürlich in aller erster Linie aus pädagogischen Gesichtspunkten heraus, eine möglichst erfolgreiche, schonende Eingewöhnung. In dieser Zeit, meist zwei Wochen, aber in einigen Fällen auch deutlich darüber hinaus, besuchen die Kinder die gewählte Einrichtung nur im stark reduzierten Stundenumfang von zum Teil nicht mehr als 90 Minuten pro Tag. Aus diesen Gründen wäre es ein Entgegenkommen der Stadt Detmold, wenn sie für neue KiTa-Kinder den ersten fälligen Monatsbeitrag erlassen würde.“

Die FDP Detmold hofft auf die Unterstützung der anderen Ratsfraktionen, um eine Entlastung für die Detmolder Eltern zu erwirken.

 

Der Wortlaut des Antrages der FDP-Ratsfraktion:

Der Rat der Stadt Detmold beschließt, die KiTa-Gebühr für alle Kinder, die erstmals eine KiTa besuchen, im ersten Monat des ersten KiTa-Jahres zu erlassen.

Begründung:
Die allermeisten Kinder beginnen ihre KiTa-Zeit nicht direkt und im vollen Umfang am 01. August, sondern erst im Laufe des Monats.
Dies ist organisatorisch kaum anders möglich und gewollt sowie natürlich in aller erster Linie aus pädagogischen Gesichtspunkten – zwecks Eingewöhnung – auch erwünscht.
Darüber hinaus besuchen KiTa-Kinder in der Zeit der Eingewöhnung (meist für zwei Wochen, in einigen Fällen auch deutlich darüber hinaus) die Einrichtungen nur im reduzierten Stundenumfang.
Aus diesem Grund wäre es ein Entgegenkommen der Stadt Detmold, wenn sie für neue KiTa-Kinder den ersten fälligen Monatsbeitrag erlassen würde.

Von | 2017-09-18T09:30:36+00:00 19. September 2017|Detmold, Detmolder Rat, FDP Detmold, Ratsfraktion|

Hinterlassen Sie einen Kommentar